Angleichung Entgeltfortzahlung im Krankenstand von Arbeitern und Angestellten Juli 2018

Mit 01.07.2018 wird die Entgeltfortzahlung bei Krankheit/Unfall von Angestellten und Arbeitern angeglichen.

Folgende Ansprüche bestehen bei Dienstverhinderungen, die in Arbeitsjahren eintreten, die nach dem 30.06.2018 beginnen:

Neu ist, dass Arbeiter und Angestellte bereits nach einjähriger Beschäftigungsdauer Anspruch auf 8 Wochen volle und 4 Wochen halbe Entgeltfortzahlung haben. Bisher stand für die ersten fünf Dienstjahre ein Anspruch von 6 Wochen voller und 4 Wochen halber Entgeltfortzahlung zu.

Dieser Anspruch gilt nun für Arbeiter und Angestellte pro Arbeitsjahr. Bei Angestellten entstand bisher bei einem neuerlichen Krankenstand nach 6 Monaten gerechnet von der Beendigung des ersten Krankenstandes ein neuer voller Anspruch.

Weiters haben Angestellte nun analog zu Arbeitern einen eigenen Anspruch bei Arbeitsverhinderung durch Arbeitsunfall.

 

Sabine Gappitz

 

mehr erfahren

Menschenrechte – Eingriff in die Privatsphäre Juli 2018

Um mögliche Diebstähle aufzuklären installierte ein Besitzer einer kleinen Supermarktkette...mehr erfahren

Gesonderte Bestrafung bei Verstößen gegen höchstzulässige Tages-bzw. Wochenarbeitszeit Juli 2018

In einer KFZ Werkstätte wurde in einem bestimmten Zeitraum sowohl die höchstzulässige...mehr erfahren

Keine Hauptwohnsitzbefreiung bei Verkauf eines Zinshauses Juni 2018

Eine Wohnung eines Zinshauses (= Haus mit mehr als zwei Wohnungen), die vom Eigentümer des Hauses...mehr erfahren