Beschäftigung von Vertretungsärzten Mai 2019

Am 18.03.2019 wurde im Bundesgesetzblatt BGBl I 2019/20 die im Dezember 2018 vom Nationalrat beschlossene Änderung betreffend Vertretungsärzte kundgemacht.
Demnach sind Vertretungsärzte freiberuflich tätig, sofern sie und der vertretene Arzt nicht überwiegend gleichzeitig in der Ordination bzw. Gruppenpraxis tätig werden.
Diese Vertretungsärzte sind somit nicht nach ASVG versichert, sondern unterliegen der Teilversicherung in der Unfall- und Pensionsversicherung nach dem FSVG (Bundesgesetz über die Sozialversicherung freiberuflich selbständig Erwerbstätiger).
Damit entfällt das Risiko, dass Vertretungsärzte, deren Leistungen mittels Honorarnote abgegolten werden im Nachhinein von der Sozialversicherung zu Dienstnehmern umqualifiziert werden.

mehr erfahren

Familienbonus Plus: Wie ist mit laufenden Änderungen umzugehen? Mai 2019

Ändern sich die Verhältnisse beim Arbeitnehmer, so hat er dies dem Arbeitgeber innerhalb eines...mehr erfahren

Eckpunkte der Steuerreform Mai 2019

Am 1.5. hat die Regierung die Eckpunkte der geplanten Steuerreform präsentiert....mehr erfahren

Organisationsreform der Sozialversicherungen April 2019

Das Österreichische Sozialversicherungssystem wird ab 1.1.2020 neu geregelt. Die derzeit...mehr erfahren