Kosten für ein Arbeitszimmer eines Universitätslektors - nicht anerkannt August 2019

Ein Universitätslektor, dem auf der UNI nur ein Arbeitsplatz, aber kein eigenes Arbeitszimmer zur Verfügung gestellt worden war, benutzte ein entsprechend eingerichtetes Arbeitszimmer in der privaten Wohnung für seine Tätigkeit. In der Steuererklärung wurden anteilige Miete und Abschreibung für Möbel geltend gemacht. Der BFG hat festgestellt, dass der Mittelpunkt des Universitätslektors an der UNI liegt und die Notwendigkeit eines privaten Arbeitszimmers nicht gegeben war. Die Kosten des Arbeitszimmers wurden nicht anerkannt.